Spanien-urlaub-spezial header
Menü

Ferienwohnungen und Ferienhäuser, Hotel und Fincas und Villas auf den Kanaren - El Hierro, La Palma, La Gomera, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, La Graciosa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd - günstige Mietwagen und Flüge weltweit.

Informationen und Landkarte der Kanaren Insel Lanzarote
Ortschaft: Costa Teguise

Teguise ist eine der sieben Gemeinden der Kanareninsel Lanzarote und der Name ihres zentral gelegenen Verwaltungssitzes, der ehemaligen Inselhauptstadt mit 1.511 Einwohnern (gesamter Gemeindebezirk: 15.824 - Stand 2005). Teguise war Bischofssitz und gilt neben Betancuria auf Fuerteventura als älteste Stadt im kanarischen Archipel. 1852 wurde San Miguel de Teguise als Inselhauptstadt durch den aufstrebenden Küstenort Arrecife ersetzt. Der gesamte Gemeindebezirk erstreckt sich auf 263,98 km² von der Ost- zur Westküste Lanzarotes. Auch die Inseln des nördlich vor Lanzarote liegenden Chinijo-Archipels (namentlich La Graciosa sowie die unbewohnten Inseln Alegranza, Montaña Clara, Roque del Este und Roque del Oeste) gehören zur Gemeinde Teguise. Costa Teguise ist ein modernes, großzügig angelegtes Ferienzentrum auf der Kanareninsel Lanzarote. Der Ort liegt etwa zehn Kilometer nördlich der Inselhauptstadt Arrecife. Diese Anfang der 70er Jahre begonnene Retortenstadt wurde eigens für den Tourismus an der Ostküste der Gemeinde Teguise aufgebaut. An dessen Entstehung war in den ersten Jahren der bekannte kanarische Architekt und Umweltschützer César Manrique entscheidend beteiligt. Hervorzuheben ist das Innere des 5-Sterne-Hotels Melia Salinas. Die weißen Gebäude des neuen Ferienortes sollten im kanarischen Stil, mit grünen oder braunen Fenstern, entstehen, und die Anzahl der Stockwerke war begrenzt. Man kann noch das von ihm als Feriendorf entworfene Pueblo Marinero mit seinen höchstens zweietagigen Gebäuden in der Avenida de las Islas Canarias im Zentrum von Costa Teguise sehen. Leider hat sich heute an vielen Stellen das Bild gewandelt, und es haben sich große Reiseveranstalter mächtige Hotels bauen lassen. An der Costa Teguise wohnen kaum Einheimische, dafür aber sehr viele Touristen. Man gibt die Zahl der Einwohner mit 4.433 (2005)[1] an. Es gibt lange Einkaufsstraßen mit zahllosen Restaurants, Einkaufszentren und Autovermietungen. Ein Stadtzentrum sucht man vergebens, dafür gibt es lange Strandpromenaden mit Biergärten und Cafés. Alle Sandstrände wurden künstlich angelegt, darunter die Playa de los Charcos, die Playa de las Cucharas, die Playa del Jablillo und die Playa Bastián. Windsurfer finden hier optimale Bedingungen. Öffentliche Busverbindungen zur Hauptstadt und ins Umland sind vorhanden. Das Straßennetz ist gut ausgebaut. Einen eigenen Hafen besitzt Costa Teguise nicht.

Quelle: Wikipedia

Objektbezeichnung Typ Pool Maximale Belegung Preis ab

Alle Angaben natürlich ohne Gewähr. Irrtümer oder Preisänderungen vorbehalten.

Aldea Ajey (0)
Arrecife (2)
Arrieta (1)
Caleta de Famara (0)
Charco del Palo (0)
Charco del Palo/Castillo de Papagayo (0)
Costa Teguise (0)
El Golfo (0)
El Papagayo Playa (0)
Famara (0)
Femes (0)
Guatiza (0)
Guime (0)
Haria (0)
im Norden (0)
La Asomada (5)
La Geria (0)
La Santa (0)
La Vegueta (4)
Las Cabreras (0)
Los Hervideros (0)
Los Valles (0)
Maguez (0)
Mala (0)
Mancha Blanca (0)
Orzola (4)
Playa Blanca (0)
Playa Honda (1)
Puerto Calero (0)
Puerto del Carmen (7)
Punta de Mujeres (6)
San Bartolomé (0)
Tahiche (0)
Teguise (1)
Teseguite (0)
Tias (3)
Tinajo (0)
Uga (0)
Westen (0)
Yaiza (0)


Hier ein kleines Beispiel:
Tenerife; Aeropuerto Reina Sofia

 



Copyright © 2009 spanien-urlaub-spezial.de | Mietbedingungen - Impressum/Rechtliche Hinweise - Verweise & Links
Partnerseiten: Ferienwohnung Kanaren | Teneriffa Ferienwohnungen
Aktualisiert am 21.02.2018

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits