Spanien-urlaub-spezial header
Besuchen Sie uns auf
facebookFollow SonnigeKanaren on Twitterunsere Video bei youtube
Diese Seite Teilen

Ferienwohnungen und Ferienhäuser, Hotel und Fincas und Villas auf den Kanaren - El Hierro, La Palma, La Gomera, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, La Graciosa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd - günstige Mietwagen und Flüge weltweit.

Informationen für die Kanaren Insel Teneriffa - Klettern

Klettergebiete


Kletterbegeisterte kommen auf der Kanareninsel Teneriffa voll auf ihre Kosten, da es mehrere anspruchsvolle Klettergebiete auf der ganzen Insel gibt. Es gibt Schwierigkeitsgrade von V und VII. Anfänger sollten vor ihren Touren jedoch unbedingt einen Kletterkurs belegen. Ca. 800 verschiedene Klettertouren sind auf Teneriffa vorhanden Die abwechslungsreiche Natur und auch das vulkanische Gestein begeistert jeden Kletterer. Das Klima auf Teneriffa bietet gute Voraussetzungen für diese sportliche Tätigkeit. Die Veranstalter sind gut ausgestattet. Die Grundaus-stattung sowie Seile, Helme oder Vorsteigerausrüstung kann ausgeliehen werden.
Besondere Klettertour: Die Steilwand in Puerto de la Cruz, im Stadtteil Martianez mit Blick auf das Meer.
Einmaliges Erlebnis: Eine Klettertour direkt am Teide (3718 m). Er ist der höchste Berg Spaniens und bietet eine beeindruckende Vulkanlandschaft.

Das Klima auf Teneriffa ist ganzjährig zum Klettern geeignet. Auf jeden Fall ist ein Mietwagen empfehlenswert!

Guia de Isora

Dieses Gebiet liegt im Südwesten von Teneriffa. Der Kletterer bekommt hier einiges geboten. Plattenkletterei, einige Risse, Leisten- und Lochkletterei und eine Mehrseillängentour von 2 – 3 Seillängen. Wenn gute Sicht herrscht, bekommt man einen fantastischen Blick auf La Palma und Gomera geboten.

Arico

Dieses Klettergebiet im Süden Teneriffas bietet Ihnen über 100 Klettertouren an. Auch Campingmöglichkeiten sind vorhanden. Eine Straße teilt das Gebiet in verschiedene Schwierigkeitsgrade: oberer Teil zwischen VI - VII, der untere Teil ist dagegen deutlich höher. Ein einmaliges Erlebnis, da das Klettergebiet in einer Schlucht liegt. Man trifft auf verschiedene Gesteinsstrukturen. Loch- und Leistenkletterei bilden bei dieser Tour den überwiegenden Teil. Der unteren Bereich ist wegen seiner Höhe sehr eindrucksvoll.
Der Süden Teneriffas bleibt meist von Regen verschont, daher steht einem ausgedehnten Kletterurlaub nichts im Wege.

Cañadas

Zu beachten sind hier besonders die Klimagegensätze. Auf ca. 2000 m Höhe befindet man sich normalerweise über den Wolken. Man sollte im Sommer zur Mittagszeit auf jeden Fall ein schattigen Platz suchen, da die Sonne ohne Gnade hernieder brennt. Es ist aber auch gleichzeitig möglich, auf einige Schneefelder an schattigen Plätzen zu stoßen. Die Cañadas bieten mehr als 100 Touren mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden an. Auf jeden Fall lohnenswert!.

Roques de García (La Catedral)

Bekannt für seinen Gottesfinger, liegt dieses Gebiet in unmittelbarer Nähe zum Teide. Hier sind Sie auf ca. 2000 Metern Höhe.

Weitere Klettergebiete:

  • Poris de Arbooi, (Roque de Enmedio, Roque de las Ànimas) in Villaflor
  • Los Gigantes
  • Las Mesas

Dieser Text ist mit der freundlichen Unterstützung von www.go-teneriffa.de entstanden.



Copyright © 2009 spanien-urlaub-spezial.de | Mietbedingungen - Impressum/Rechtliche Hinweise - Verweise & Links
Partnerseiten: Ferienwohnung Kanaren | Teneriffa Ferienwohnungen
Aktualisiert am 24.10.2017

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits