Spanien-urlaub-spezial header
Menü

Ferienwohnungen und Ferienhäuser, Hotel und Fincas und Villas auf den Kanaren - El Hierro, La Palma, La Gomera, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, La Graciosa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd - günstige Mietwagen und Flüge weltweit.

Informationen für die Kanaren Insel La Gomera - Flora und Fauna

Die Palme


Palma auf La Gomera

Die kanarische Dattelpalme auf La Gomera wird auch La Palma genannt. Man findet sie überall auf der Insel. Ursprünglich befanden sich die Palmenhaine in den trockenen Zonen des Waldes, im Nebelwald und an der Küste von La Gomera. Nach der Eroberung der Insel veränderte sich der Lebensraum. Durch die Nutznießung der Palmen stieg deren Bedeutung, so dass sie auch von den Insel Bewohnern angebaut wurden und landschaftlich genutzt wurden. Um die Palme hat sich eine Kultur entwickelt, die über die rein materielle Nutzung hinausgeht und die die Ureinwohner für die Rituale nutzten. Es gibt schriftliche Berichte darüber, was früher mit den Palmen gemacht wurde. Die früheren Bewohner La Gomeras schlitzten den Stamm auf und zogen den Saft heraus, aus dem dann Wein gewonnen wurde. Aus den Wurzeln der Palme wurden Stricke und Sandalen gefertigt. Aus dem Stamm der Palme, nach dem er getrocknet wurde, wurden Bienenkörbe, Futtergefäße für die Tiere gemacht. Die Blätter der Palme wurden als Viehfutter verwertet. Die Blätter wurden ebenfalls als Besen benutzt. Die Blätter dienten auch zur Herstellung von Taschen und Matten. Beim Hausbau diente der zentrale Blattnerv als Untergrund für die Dachpfannen. Den Blattansatz verwandt man beim Kochen als Brennmaterial. Die Früchte der Palme dienten als Viehfutter. Bekannt ist ebenfalls der Palmenhonig, der aus der Palme gewonnen wird.

top


Copyright © 2009 spanien-urlaub-spezial.de | Mietbedingungen - Impressum/Rechtliche Hinweise - Verweise & Links
Partnerseiten: Ferienwohnung Kanaren | Teneriffa Ferienwohnungen
Aktualisiert am 20.02.2018

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits